Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Wir müssen Menschen befähigen, selbstbewusst mit neuen Technologien umzugehen
    Am 25. März lädt das interdisziplinäre Zentrum „Machine Learning and Data Analytics“ (IZMD) zur... [mehr]
  • 10.000 Euro für akademischen Nachwuchs
    Acht Absolventinnen und Absolventen der Bergischen Universität Wuppertal wurden für ihre... [mehr]
  • Save the Date
    Das interdisziplinäre Zentrum „Machine Learning and Data Analytics“ lädt zur Auftaktveranstaltung [mehr]
  • Best Young Presenter Award
    Niclas Grabowski, M.Sc., wurde auf der 12th Australasian Aluminium Smelting Technology Conference... [mehr]
  • Best PhD Thesis of the Year Award
    Die IEEE Germany Section EMC Society Chapter hat die Dissertation von Thomas Fiedler ausgezeichnet. [mehr]
zum Archiv ->

Inklusion durch digitale Medien

Menschen mit Behinderung beim Erlernen und Ausüben einer beruflichen Tätigkeit durch den Einsatz digitaler Medien zu unterstützen – so lautet die Zielsetzung der Förderlinie „Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Bergische Universität ist dort mit zwei Projekten vertreten, die am SIKoM Institut für Systemforschung der Informations-, Kommunikations- und Medientechnologie unter Leitung von Prof. Dr. Treichel verortet sind: „InProD2 – Inklusion in der Produktion“ und „Reality Coach“. Das Institut SIKoM erhält für diese Projekte über drei Jahre eine Förderung in Höhe von rund 760.000 Euro.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier einsehen.