Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Elektrotechnisches Kolloquium
    Das nächste Elektrotechnische Kolloquium findet am 24.05.2017 im Seminarraum FG 1.01 statt.[mehr]
  • Klausur BWL III
    Liebe Klausurteilnehmer, am Tag nach der Klausur BWiWi 1.3 Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre...[mehr]
  • Neuer Sonderforschungsbereich MARIE
    Wuppertaler Forscher ist Mitglied eines neuen Sonderforschungsbereichs (SFB), welcher ab Januar...[mehr]
  • Aktuelle Termine Praxisforen
    Nach der gelungenen RWE-Praxisforum-Veranstaltung stehen direkt die nächsten Veranstaltungen des...[mehr]
  • RWE-Top-Managerinnen „im Kreuzverhör“
    Am 28. Oktober 2016 diskutierten RWE-Top-Managerinnen mit Studierenden der Bergischen Universität...[mehr]

Praxisforum der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik

Kontakt & Anmeldungen für Exkursionen:

Petros Dalamaras (petros.dalamaras{at}uni-wuppertal.de)
Campus Grifflenberg, Gebäude K, Raum K.12.03
Tel.: +49 (0) 202 / 439 3001

"Kraftwerke-Exkursion"

Am 10. August 2017 findet die nächste Exkursion des Praxisforums statt. Als Erstes erfolgt die Besichtigung des Umspannwerks der Amprion in Rommerskirchen. Als Nächstes fahren wir nach Niederaußem, wo wir das Braunkohlekraftwerk der RWE Power besichtigen werden. Ein spannender Tag und eine gute Möglichkeit sich mit erfahrenen Ingenieuren/innen auszutauschen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Meldet Euch schnell an (petros.dalamaras@uni-wuppertal.de, 0202/439 3001)!!!

Exkursion: Mit „SR4Wheel“-Antrieb Richtung Zukunft

Am 29. Juni besuchten angehende Ingenieure/ innen der Bergischen Universität Wuppertal im Rahmen des Praxisforums den Standort der ALTEN GmbH in Köln und nahmen anschließend auf der Rückfahrt noch bei der BayArena-Tour teil.

Nachdem uns die ALTEN GmbH am 18. Mai beim (Praxis-)Kaffeeklatsch an der Universität besucht hatte, war es an der Zeit gekommen, sich für die Gastfreundschaft zu revanchieren und das tat Sie mit großem Einsatz und Erfolg!

Zu Beginn wurde eine Unternehmens- und Standortpräsentation durchgeführt und die zwei Projekte -SR4Wheel und VR-, welche am Standort in Köln betreut werden, vorgestellt. Danach ging es auch schon los!

Als Erstes wurde der Ford Focus Electric aus der Nähe betrachtet und die Änderungen, welche am Fahrzeug schon durchgeführt wurden und noch durchgeführt werden müssen, veranschaulicht und erläutert. Dabei war es möglich, sich mit dem Projektleiter und den Mitarbeitern ausführlich auszutauschen und Eindrücke über die Arbeitsabläufe zu sammeln. Als Beispiel wurde am PC die Simulationsumgebung für die Sicherheitssysteme am Fahrzeug wie ABS, ASR und ESP gezeigt.

Als Nächstes kam die VR-Brille dran. Alle Studierende hatten die Möglichkeit diese aufzusetzen und in die virtuelle Realität einzutauchen. Alle hatten Spaß dabei das Getriebe eines Traktors auseinander zu bauen, einzeln zu inspizieren und spielerisch mit den Teilen zu jonglieren und Weitwurfversuche auszuprobieren. Der Lerneffekt ging dabei natürlich nicht verloren!

Der Tag bei ALTEN GmbH wurde mit einer offenen Gesprächsrunde zum Thema "Forschungsprojekte beim Ingenieursdienstleister-Vorteile und Gefahren" abgeschlossen.

Auf der Rückfahrt nach Wuppertal machte die Gruppe noch einen Stopp bei der BayArena. Neben den zahlreichen Pokalen (1 DFB-Pokal und 1 UEFA-Pokal) konnte man während der Tour einen Blick auf viele Highlights wie den Presseraum und der Mixed-Zone werfen. Einige Studierende konnten es sich nicht vergreifen, sich auf die Bank an der Rasenkante zu setzen und "Trainer" zu spielen.

An der Uni zurück angekommen, gönnten sich alle noch ein Bier und Hotdog auf der Grillfete, welche von der Fachschaft der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik veranstaltet wurde. Die angefutterten Kalorien wurden mit der Teilnahme an Spielen wie Fußball und Kubb wieder verbrannt. Bis zur nächsten Exkursion!

(Praxis-)Kaffeeklatsch 2017

Beim (Praxis-)Kaffeeklatsch am 18. Mai 2017 präsentierten Susann Aszyk (Personalreferentin) und Sebastian Esser (Business Manager) den zahlreich erschienenen Studenten die ALTEN GmbH und stellten Ein-und Aufstiegsmöglichkeiten vor. Zusätzlich gaben Susann und Sebastian wichtige Bewerbungs- und Karrieretipps: von der Gestaltung des Anschreibens bis zur Struktur des Lebenslaufs. In einer offenen Frage- und Antwortrunde wurden „No-Gos“ in Bewerbungen identifiziert mit dem Ziel, die „perfekte“ Bewerbungsmappe zu gestalten. In anschließenden Einzelgesprächen checkten Susann und Sebastian die Bewerbungsunterlagen der Studierenden und beantworteten ausführlich alle offenen Fragen. Die Veranstaltung fand in einer sehr angenehmen Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen statt und das Feedback aller Teilnehmer am Ende war sehr positiv. Bis zur nächsten Veranstaltung!

Exkursion: Mit „SR4Wheel“-Antrieb Richtung Zukunft

Am 29. Juni 2017 findet die nächste Exkursion des Praxisforums statt. Diesmal geht es zur ALTEN GmbH nach Köln, wo wir ins VR-Erlebnis eintauchen und uns mit dem E-Mobility-Projekt „SR4Wheel“ vertraut machen werden. Zusätzlich werden Karrierechancen in verschiedenen Bereichen wie Automotive und Energietechnik präsentiert. Im Anschluss besuchen wir die BayArena, wo wir die Gelegenheit haben uns das Stadioninnere aus der Nähe zu betrachten. Wer teilnehmen möchte, meldet sich einfach bei mir bis zum 09. Juni 2017.

(Praxis-)Kaffeeklatsch am 18. Mai 2017

Wer einen Job oder ein Praktikum sucht, sollte den „(Praxis-)Kaffeeklatsch“ am 18. Mai 2017 besuchen. Hier gibt´s wertvolle Anregungen rund um die Themen Job und Karriere. Ihr könnt sogar Eure Bewerbungsmappen mitbringen und von Profis durchsehen lassen!!! Personalreferentin Susann Aszyk (Alten GmbH) zeigt Euch hier zusammen mit einem jungen Ingenieur, wie Ihr die Jobsuche richtig angeht!!!

Exkursion: "Weg der (Rhein)Energie"

Am 12. April besuchten angehende Wuppertaler Ingenieure/ innen der Fachrichtungen Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen die RheinEnergie sowie die Rheinische Netzgesellschaft und ließen den Tag gemeinsam im Brauhaus ausklingen.

Neben Unternehmenspräsentationen und Karrierechancen gab es alles zu sehen, was den Weg der elektrischen (Rhein)Energie ausmacht. Zu Beginn steht die Energieerzeugung. Dieser Prozess wurde in einem der modernsten Heizkraftwerke, Niehl 3 in Köln, veranschaulicht. Hier gab es alle notwendigen energietechnischen Komponenten zu bestaunen – von riesigen Transformatoren zur Einspeisung ins elektrische Verteilnetz, über die 110 kV-Umspannanlage und die innovative 10 kV-Ortsnetzstation bis zum 0,4 kV-Hausanschluss.

Davon, dass mit der so verteilten Energie auch Kölsch gekühlt werden kann, überzeugten sich alle anschließend beim gemeinsamen Brauhausbesuch. Hier wurden noch die letzten Fragen des Tages geklärt und über das Erlebte philosophiert. Insgesamt eine sehr gelungene Exkursion!

Exkursion: „Weg der (Rhein)Energie“

Am 12. April 2017 findet die nächste Exkursion des Praxisforums statt. Diesmal geht es zur RheinEnergie und zur Rheinischen Netzgesellschaft nach Köln, wo es neben Karrieremöglichkeiten alles von der Erzeugung bis zur Steckdose zu sehen gibt (GuD-Kraftwerk Niehl 3, 110kV-Umspannanlage und vieles mehr…). Im Anschluss werden wir den Tag im Brauhaus ausklingen lassen. Wer Interesse daran hat, kann sich einfach per Mail bis zum 27. März 2017 anmelden.

Zu Gast bei den ganz Großen

Am 01. Dezember besuchten Studierende im Rahmen des Praxisforums die WSW und den Weltmarktführer der Energiekabelbranche Prysmian und ließen den Abend gemütlich in der alten Papierfabrik ausklingen.

Als erstes gab es einen Exot zu bestaunen: eine 123 kV gasisolierte Hochspannungsschaltanlage, die entgegen der sonst üblichen Bauweise im Außenbereich aufgestellt wurde. Hier hatten die Studierenden die Gelegenheit, den Vorlesungsstoff auch einmal „live“ zu sehen. Darüber hinaus wurden konkrete Einstiegschancen bei der WSW vorgestellt.

Die meiste Zeit verbrachten die Studierenden aber bei Prysmian, dem Hersteller für Spezial- und Energiekabel in Wuppertal. Hier wartete ein komplettes Programm: Unternehmensvorstellung, Snack, Karrierechancen und eine Werksbesichtigung. Die Studierenden erlebten hier den gesamten Herstellungsprozess – vom Kupfer bis zum Energiekabel – und lernten den Aufgabenbereich der Ingenieure/innen kennen.

Den Abschluss bildete der gemeinsame Abend in der alten Papierfabrik. Nach dem gemeinsamen Minigolfspiel in „3D und mit Schwarzlicht“ hatten alle noch viel Spaß bei Burger und Bier! Ein toller Tag!!!

Praxispunsch 2016

Am 24. November fand der alljährliche „Praxispunsch“ statt. Bei Punsch und Stollen tauschten Studierende sich hier mit jungen Berufseinsteigern/innen aus. Darüber hinaus gab es Bewerbungs- und Karrieretipps von Susann Aszyk, Personalreferentin der ALTEN GmbH. Sie checkte direkt vor Ort die Bewerbungsunterlagen der Studierenden und stand für alle erdenklichen Fragen zur Verfügung. Als potentieller Arbeitgeber wurde hierbei auch die ALTEN GmbH näher beleuchtet. Die Veranstaltung kam sehr gut an und bereitete allen viel Freude.

Nächste Termine

Nach der gelungenen RWE-Praxisforum-Veranstaltung stehen direkt die nächsten Veranstaltungen des Praxisforums an: Beim Praxispunsch am 24. November könnt ihr euch Bewerbungs- und Karrieretipps von Susann Aszyk (Personalreferentin ALTEN GmbH) geben lassen und sogar eure Bewerbungsunterlagen direkt checken lassen. Für eure Fragen stehen euch zudem junge Berufseinsteiger/innen zur Verfügung. Das Ganze bei Punsch und Stollen.

Die nächste Exkursion findet am 1. Dezember zur Draka Cable Wuppertal GmbH (Prysmian Group) statt. Neben dem Energiekabelhersteller werden wir uns eine gasisolierte Hochspannungsschaltanlage anschauen. Abends lassen wir den Tag dann gemeinsam in der alten Papierfabrik beim Minigolf spielen sowie Burger essen im Enchilada ausklingen. Meldet euch einfach direkt per Mail an. Weitere Infos gibt’s auf den Plakaten.

RWE-Top-Managerinnen „im Kreuzverhör“

Am 28. Oktober 2016 diskutierten RWE-Top-Managerinnen mit Studierenden der Bergischen Universität Wuppertal bei der Praxisforen-Veranstaltung „Energiewende: Wohin gehst du?“ über die praktische Umsetzung und die Auswirkungen der Energiewende.

Mehr als 70 Studierende besuchten die Veranstaltung und konnten sich an fünf verschiedenen Stationen zu Themen der Energiewende von der Integration erneuerbarer Energien bis hin zur Systemsicherheit informieren. Besonders die praktische Handhabung stand dabei im Fokus. Die intensiven Diskussionen waren bei diesen allgegenwärtigen Themen quasi vorprogrammiert. Viele Studierende nutzten die Veranstaltung auch zum „Netzwerken“ und erkundeten bei der anwesenden Personalreferentin eigene berufliche Perspektive.

Die Veranstaltung wurde vom Praxisforum organisiert, welches mit seinen verschiedenen Formaten und Exkursionen regelmäßig praktische Einblicke gibt. Professor Markus Zdrallek, Inhaber des Lehrstuhls für Elektrische Energieversorgungstechnik, unterstützt die Veranstaltungen tatkräftig und hilft so Studierende und Unternehmen zusammen zu bringen. Weitere Informationen zum Praxisforum und den Veranstaltungen gibt es hier.

RWE-Führungskräfte erklären die Energiewende

Am 28. Oktober 2016, direkt zu Beginn des kommenden Wintersemesters, gibt es eine besondere Veranstaltung des Praxisforums. Bei der Veranstaltung „Energiewende: Wohin gehst du?“ habt Ihr die einmalige Gelegenheit mit RWE-Top-Managern/innen über die Energiewende zu diskutieren. Eine perfekte Veranstaltung, um das eigene Netzwerk weiter auszubauen und wertvolle Karrieretipps zu erhalten! Meldet Euch schnell an (pawlowski@uni-wuppertal.de, 0202/439 3001)!!!

 

Wuppertaler Primärtechnik zum Anfassen

Am 11. August besichtigten zahlreiche interessierte Studierende der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik der Bergischen Universität Wuppertal die hauseigene Primärtechnik der Wuppertaler Stadtwerke (WSW).

Zu sehen gab es diesmal das Heizkraftwerk in Elberfeld sowie die Verbundnetzleitwarte und eine 123 kV SF6-gasisolierte Schaltanlage. Die Ingenieure der WSW gaben hier sehr detaillierte Einblicke in die Primärtechnik zur elektrischen Energieerzeugung und -verteilung und zeigten den Arbeitsalltag von Ingenieuren/innen auf. Die Studierenden waren verblüfft, was sich so hinter den sonst verschlossenen Toren ihrer Universitätsstadt verbirgt. So nah kommt man sonst nie an die Energietechnik vor der eigenen Haustür ran!

Die Exkursion ist Teil einer ganzen Reihe, die Erik Pawlowski regelmäßig mit Studierenden der Fakultät durchführt. Der VDE-Bezirksverein Bergisch-Land e.V. und der Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Zdrallek unterstützen die Exkursionen tatkräftig und helfen so Studierende und Unternehmen zusammen zu bringen.

"Kraftwerke-Exkursion"

Wie im vergangenen Jahr wird es auch 2016 wieder eine Exkursion zu einem Wuppertaler Kraftwerk und weiteren energietechnischen Anlagen geben. Interessierte Studierende können sich einfach unter pawlowski{at}uni-wuppertal.de oder 0202/ 439 3001 anmelden und erleben so hautnah die lokale Energietechnik. Weitere Infos gibt es auf dem Flyer.

Bewerbungsmappencheck bei Kaffee und Kuchen

Beim „(Praxis-)Kaffeeklatsch“ am 23. Juni zeigten junge Berufseinsteiger, wie der erfolgreiche Einstieg in die Praxis gelingt. Zusätzlich gab Personalreferentin Steffi wertvolle Tipps für die Berufsorientierung und den Karrierestart. Als besonderes Angebot gab sie Feedback zu den mitgebrachten Bewerbungsunterlagen, um die Studierenden auch hierbei umfassend zu unterstützen. Kaffee und Kuchen rundeten die Veranstaltung ab und wurden bei den Diskussionen rasch vernichtet.

 

Aktualisierte Veranstaltungen

Leider kann die Veranstaltung "Praktikum & Traumjob: So klappt´s!!!" am 09. Juni krankheitsbedingt nicht stattfinden. Frau Seidel wird Ihre Bewerbungstipps und den Bewerbungsmappencheck zusätzlich am 23. Juni  beim "Praxiskaffeeklatsch" vorstellen.

(Hoch-)spannende Einblicke – Wuppertaler Studierende zu Gast bei der Westnetz

Am 24. Mai bekamen Studierende der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik der Bergischen Universität Wuppertal umfassende Einblicke in die Welt der Primärtechnik und werteten anschließend die (hoch-)spannenden Erlebnisse bei einer Brauereibesichtigung aus.

Doch zuvor gab es erst einmal etwas Theorie. Das Unternehmen und die beruflichen Perspektiven bei Deutschlands größtem Verteilnetzbetreiber, der Westnetz GmbH, wurden vorgestellt. Jana Kück zeigte den Studierenden, wie der perfekte Karriere-Einstieg aussehen kann und teilte ihre Erfahrungen als Trainee. Ganz offen konnten alle interessierenden Fragen geklärt werden – auch solche, die man sonst vielleicht eher nicht stellt.

Anschließend ging es im Weseler Technik Center um riesige Primärtechnik zum Anfassen. Thorsten Tabke zeigte und erklärte die Funktionsweise verschiedener Schaltgeräte. Hierbei demonstrierte er hautnah, wie laut und imposant so ein Schaltvorgang doch sein kann und worauf es dabei ankommt. Daneben sahen die Studierenden in der Trafowerkstatt erstmals den Aktivteil eines gewarteten Leistungstransformators. In „live“ gab es abschließend die Primärtechnik in einer eindrucksvollen Umspannanlage zu begutachten.

Abgerundet wurde der Tag mit der gemeinsamen Besichtigung der größten Bierbrauerei Duisburgs. Während der Führung erklärte ein „Urgestein“ der Brauerei mit typischem Dialekt den Herstellungsprozess, so dass nicht nur das gemeinsame Bier den krönenden Abschluss darstellte! Insgesamt ein sehr gelungener Tag!

Veranstaltungen/Exkursion im Sommersemester 2016

Das Sommersemester 2016 steht vor der Tür und damit auch die nächsten Veranstaltungen des Praxisforums. Begonnen wird am 24. Mai 2016 mit der Exkursion nach Wesel ins Technik Center der Westnetz GmbH. Hier gibt es (hoch-)spannende Einblicke in den Arbeitsalltag von Ingenieuren/innen, die mit „richtig großer“ Primärtechnik zu tun haben!!! In altbewährter Tradition wird anschließend das Erlebte bei einer Brauereibesichtigung ausgewertet. Meldet Euch schnell an (pawlowski@uni-wuppertal.de, 0202/439 3001)!!!

Diejenigen von Euch, die nicht so weit reisen wollen und einen Job oder ein Praktikum suchen, können die Veranstaltung „Praktikum & Traumjob: So klappt´s“ direkt in Wuppertal ohne Anmeldung besuchen. Hier gibt´s wertvolle Anregungen rund um die Themen Job und Karriere. Ihr könnt sogar Eure Bewerbungsmappen mitbringen und von Profis durchsehen lassen!!! Personalreferentin Stefanie zeigt Euch am 09. Juni 2016 zusammen mit einem jungen Ingenieur, wie Ihr die Jobsuche richtig angeht!!!

Weitere Tipps gibt´s am 23. Juni 2016. Junge Berufseinsteiger zeigen Euch beim „(Praxis-)Kaffeeklatsch“, wie der erfolgreiche Einstieg in die Praxis gelingt. Ihr könnt Euch direkt mit denjenigen austauschen, die den Start ins Berufsleben gerade hinter sich haben. Kommt einfach vorbei!!! Es gibt auch Kaffee und Kekse ;) !!!

Weitere Informationen findet Ihr auf den Plakaten.

„Praxispunsch 2015“

Zum Jahresabschluss veranstaltete das Praxisforum wieder den „Praxispunsch“.

Studenten/innen informierten sich hier über die berufliche Praxis nach und während des Studiums. So zeigte der Student Fabian, was er bereits während seines ET-Studiums an Erfahrungen gesammelt hat. Thomas berichtete, wie er als Absolvent der Fakultät den Einstieg in das Berufsleben gemeistert hat und nun erfolgreich als Asset-Manager bei der Netzgesellschaft Düsseldorf arbeitet. Caroline zeigte, was man in Wuppertal bei der Babtec GmbH mit dem Studium anfangen kann. Als erfahrene Personalreferentin gab sie viele Anregungen zum Berufsstart.

Insgesamt wurde eine breite Palette spannender, praktischer Perspektiven gezeigt, so dass rege Diskussionen entstanden… Und das Ganze in gemütlicher Atmosphäre mit Punsch und Stollen!!!

Saubere Sache – Wuppertaler Studierende im „reinsten“ Raum Warsteins

Am 12. November besuchten interessierte Studierende der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik der Bergischen Universität Wuppertal die Infineon AG in Warstein und werteten anschließend das Erlebte während einer Brauereibesichtigung aus.

Zu Beginn wurde den angehenden Elektro- und Wirtschaftsingenieuren/innen die Infineon AG, der Standort Warstein sowie die beruflichen Perspektiven im Unternehmen vorgestellt. Dr.-Ing Ulrich Schwarzer zeigte, was Ingenieure/innen im Bereich der Leistungselektronik eigentlich machen. Die Studierenden stellten viele Fragen, so dass schnell anregende Gespräche geführt wurden.

Anschließend ging es direkt in die Produktion. Hierfür war spezielle Kleidung notwendig, um die sensiblen Bauteile nicht zu verunreinigen. In der etwas seltsam anmutenden, ungewohnten „Kluft“ wurden die Studierenden in kleinen Gruppen zu den einzelnen Fertigungsprozessen geführt, um vor Ort praktische Einblicke zu erhalten. Die Reinraum-Atmosphäre in Verbindung mit den hochpräzisen Arbeitsschritten beeindruckte die Studierenden sehr.

Zur Auswertung des Erlebten ging es abschließend in eine ortsansässige Brauerei. Nach einer interessanten Führung, in welcher der Herstellungs- und Abfüllprozess ausführlich präsentiert wurde, diskutierten die Studierenden am gemeinsamen Stammtisch tatkräftig. Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung!

„Praktikum & Traumjob: So klappt´s“

Die Auftaktveranstaltung des Praxisforums im WS 2015/16 gab den Studenten/innen wertvolle Tipps zum Berufsleben nach dem Studium. Stefanie (Personalreferentin, ALTEN Digital GmbH) zeigte wie man bereits während des Studiums den Weg in den Traumjob ebnet und sich richtig bewirbt. Als erfahrene Personalreferentin erläuterte sie, worauf Unternehmen achten und wie man schwierige Situationen meistert. Beim Bewerbungsmappencheck analysierte sie intensiv die mitgebrachten Unterlagen der Studenten/innen, beschrieb die Wirkung auf die Unternehmerseite und gab Verbesserungsvorschläge.

Unterstützt wurde sie vom jungen Ingenieur Oleg, der bereits in vielen Unternehmen – sowohl als Praktikant als auch als Ingenieur – tätig war. Er berichtete von seinen Erfahrungen und gab praktische Tipps, wie er die Situationen erfolgreich meisterte in der sich die anwesenden Studenten/innen aktuell befinden. Insgesamt gab es Einblicke, die man nur selten bekommt!!!

Veranstaltungen/Ausflüge im WS 2015/16 – für alle ET/IT/WiIng

Im WS 2015/16 gibt es wieder einige Veranstaltungen des Praxisforums. Für diejenigen von Euch, die einen Job oder ein Praktikum suchen, kann die Veranstaltung „Praktikum & Traumjob: So klappt´s“ wertvolle Anregungen geben. Hier könnt Ihr auch Eure Bewerbungsmappen mitbringen und von Profis durchsehen lassen!!!

Wenn Ihr wissen wollt, wie der erfolgreiche Einstieg in die Praxis gelingt, könnt ihr Euch mit denjenigen austauschen, die das gerade hinter sich haben. Junge Berufseinsteiger zeigen Euch beim „Praxispunsch“, wo es beruflich hingehen kann. Kommt einfach vorbei!!!

Ein bisschen mehr Praxis könnt Ihr bei den Unternehmensbesuchen erleben. Kommt einfach mit zur Infineon AG oder zum VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut und seht, was Ihr mit Eurem Studium anstellen könnt!!! Konkrete berufliche Trends und Karrierechancen in der Elektrobranche seht Ihr beim 2. Nachwuchstag „Industry meets Students“. Meldet Euch einfach an (pawlowski{at}uni-wuppertal.de, 0202/439 3001).

Energietechnik-Exkursion – Studenten/innen unterwegs bei lokalem Energieversorger

Am vergangenen Freitag gab das Praxisforum der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik interessierten Studenten/innen praktische Einblicke in die Energieversorgung.

So wurden lokale energietechnische Anlagen besichtigt, die unauffällig in das Wuppertaler Stadtbild integriert sind und als solche von vielen Studenten/innen noch nicht wahrgenommen wurden. Begonnen wurde mit der Besichtigung des – betriebenen – Heizkraftwerks Barmen, welches aktuell – aufgrund wirtschaftlicher Restriktionen – recht selten läuft. Eine einmalige Gelegenheit! Weitere spannende Einblicke wurden durch die Besichtigungen der Verbundnetzleitstelle und einer GIS-Umspannanlage gegeben. Die Wuppertaler Ingenieure standen für alle Fragen offen zur Verfügung und zeigten die Technik hautnah.

Die Studenten/innen waren sehr interessiert an dem vielfältigen Programm. Die Veranstaltung verging trotz reger Diskussionen und vieler Fragen „wie im Flug“!!! Wer Interesse an weiteren spannenden, praktischen Einblicken hat, sollte sich die Termine des Praxisforums einmal genauer ansehen. Auch im nächsten Semester wird es wieder interessante Ausflüge geben!!!

Wege in die Promotion

Bei der letzten Veranstaltung des Praxisforums der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik im Sommersemester hatten Studenten/innen die Möglichkeit, sich über die berufliche Perspektive der Promotion zu informieren.

So standen verschiedene Promotionsstudenten Rede und Antwort und gingen ganz individuell auf die interessierenden Themen ein.

(Praxis-)Kaffeeklatsch

Beim (Praxis-)Kaffeeklatsch nutzten die Studenten/innen die Chance, mit jungen Ingenieuren/innen ins Gespräch zu kommen. Den Studenten/innen wurde gezeigt, was im Berufsleben auf sie zukommt. Neben dem technischen Bereich wurden auch betriebswirtschaftliche Aspekte gezeigt, die besonders für die angehenden Wirtschaftsingenieure interessant waren. Insgesamt wurden drei – durchaus verschiedene – Werdegänge/Perspektiven von den jungen Unternehmens-vertretern/innen dargestellt.

Darüber hinaus erhielten die Studenten/innen Anregungen, wie sie bereits während des Studiums bei – namhaften – Konzernen Praxiserfahrungen sammeln können. Offensiv wurden in dieser Veranstaltung Kontakte für das eigene Netzwerk geknüpft, welche durchaus die Eintrittskarte in eine erfolgreiche Karriere sein können.

Wie wichtig Praxiserfahrungen sind…

…zeigte Stefanie Seidel am 11. Juni zahlreichen Studenten/innen. Als erfahrene Personalreferentin gab sie den angehenden Ingenieuren/innen wertvolle Tipps zum richtigen Vorgehen bei der Stellen- bzw. Praktikumssuche sowie der Bewerbung und sich anschließenden Gesprächen. Darüber hinaus präsentierte sie, wie Personalverantwortliche „ticken“ und beantwortete jede Frage ganz offen. Unterstützt wurde sie hierbei durch den jungen Ingenieur Oleg, der seine persönlichen Erfahrungen einfließen ließ. Die Studenten/innen „lauschten“ interessiert, erhielten viele Antworten auf ihre ganz persönlichen Fragen und konnten somit ihren Horizont erweitern.

„Betriebliches Energiemanagement“

Am 21. Mai 2015 zeigten Dirk Salomon und Christian Rinne (Wupperverband) was im Rahmen eines betrieblichen Energiemanagements zu tun ist – ein Thema, das besonders die angehenden Wirtschaftsingenieure interessierte. Hier wurde eine berufliche Perspektive gezeigt, die für eine Vielzahl von Unternehmen einen immer höheren Stellenwert erlangt, so dass sich für die künftigen Ingenieure – auch in nicht elektrotechnisch geprägten Unternehmen – verschiedene Einsatzmöglichkeiten ergeben.

Durch den persönlichen Bezug der Studenten/innen zu diesem Thema entstanden rasch anregende Diskussionen, die in gewohnt offener und lockerer Atmosphäre bequatscht wurden.

Unternehmensbesuche mit dem Praxisforum

Am Ende des Sommersemesters starten die Unternehmensbesuche des Praxisforums - geeignet für alle Studenten/innen der Fakultät.

Am 24. Juli 2015 wird mit der energietechnischen Exkursion gestartet. Hierbei wird das Heizkraftwerk Barmen, eine GIS-Umspannanlage und eine Verbundnetzleitstelle besichtigt.

Am 12. November 2015 geht es dann zu Infineon nach Warstein. Das hierbei Erlebte kann im Nachgang während einer Brauereibesichtigung bequatscht werden!!!

Wer teilnehmen möchte, sollte sich schnell unter pawlowski@uni-wuppertal oder 0202 / 439 3001 anmelden!!!

Termine Sommersemester 2015 - Veranstaltungen aktualisiert!!!

Das Sommersemester 2015 steht vor der Tür und somit auch die nächsten Veranstaltungen des Praxisforums der Fakultät. Als Erstes zeigt Dirk Salomon (Wupperverband) berufliche Perspektiven im Bereich des innerbetrieblichen Energiemanagements auf. Stefanie Seidel (ALTEN Digital GmbH) gibt wertvolle Tipps zur richtigen Praktikums- bzw. Stellensuche und zeigt, warum praktische Erfahrungen für den beruflichen Einstieg so wichtig sind. Darüber hinaus zeigt sie, was man bei einer Bewerbung zu beachten hat. Abgeschlossen wird das Sommersemester durch die bekannten Formate „(Praxis-)Kaffeeklatsch“ und „Wege in die Promotion“, die praktische Einblicke in viele Bereiche aufzeigen. Wie gewohnt finden die Veranstaltungen in gemütlicher Atmosphäre statt. Die Vortragenden stehen offen für alle erdenklichen Fragen zur Verfügung. Alle Studenten/innen der Fakultät sind herzlich eingeladen!!!

Unternehmensbesuche im Sommersemester 2015

Die Bergische Universität Wuppertal bietet gemeinsam mit der IHK die „Exkursionswochen 2015“ vom 21. April bis zum 28. Mai 2015 an. Insgesamt öffnen 13 attraktive Bergische Unternehmen für interessierte Studenten/innen aller Fachrichtungen ihre Pforten.

Die Besuche sind kostenfrei. Die Anreise erfolgt per kostenlosen Shuttlebus!

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres nutzten zahlreiche Studierende der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik die Chance, das Wuppertaler Kabelwerk Muckenhaupt & Nusselt zu besichtigen und sich über berufliche Möglichkeiten Im Unternehmen zu informieren.

Nun beteiligen sich weitere interessante Unternehmen der Region. Jene, die besonders für die Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik relevant sind, werden im zugehörigen Plakat des Praxisforums der Fakultät hervorgehoben – mit dem Hinweis für welche Studienrichtung ein Besuch besonders empfehlenswert ist.

Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zu den einzelnen Unternehmen sind auf der Homepage des AStA (www.asta-wuppertal.de) unter „Exkursionswochen 2015“ zu finden.

Neuauflage: „Praxispunsch 2014“

Am 11. Dezember 2014 veranstaltete das Praxisforum FB E den zweiten Praxispunsch. In gemütlicher Atmosphäre – bei Stollen und Punsch – teilten Berufseinsteiger und erfahrene Studenten ihre Erlebnisse aus der beruflichen Praxis.

So wurden gleich mehrere, sehr verschiedene Perspektiven präsentiert, die sowohl technischen als auch wirtschaftlichen Charakter aufwiesen – für jeden war etwas dabei. Studierende erhielten wertvolle Tipps zum Berufseinstieg verbunden mit Einblicken in die benötigten Qualifikationen. Hierbei spielt nicht nur das reine Wissen eine Rolle.

Auch Prof. Zdrallek ließ es sich nicht nehmen einmal vorbeizuschauen und rundete mit seinem Erfahrungsschatz die Veranstaltung ab.

Auftakt Exkursionsreihe - Studierende zu Gast bei Muckenhaupt & Nusselt

Studierende der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik waren zu Gast beim Wuppertaler Kabelwerk Muckenhaupt & Nusselt.

Am 10. Dezember nutzen die Studierenden die Gelegenheit, sich über berufliche Möglichkeiten bei dem Unternehmen zu informieren, welches auf technisch hochwertige Spezialkabel und Sonderleitungen für Anwendungsgebiete im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automatisierungs- und Steuerungstechnik sowie der Mess- und Regeltechnik spezialisiert ist.  Nach einer Firmenpräsentation konnten die Studentinnen und Studenten die Produktion besichtigen und miterleben, wie ein Kabel entsteht.

Der Besuch der Studierenden bei Muckenhaupt & Nusselt fand im Rahmen einer Exkursionsreihe statt, die von der Industrie und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid (IHK) gemeinsam mit der Bergischen Universität organisiert wird. So werden insgesamt dreizehn Bergische Unternehmen besichtigt. Das Praxisforum der Fakultät wird die Besuche tatkräftig unterstützen und in Kürze die nächsten Termine für das Sommersemester bekannt geben.

„Wege in die Promotion“

Eine interessante Perspektive für Studierende stellt die Promotion dar. So erhielten Studenten/innen am 04. Dezember die Möglichkeit mit Promovierenden ins Gespräch zu kommen. Bei Kaffee und Keksen konnten die Fragen gestellt werden, die wirklich interessieren. Daneben wurden Einblicke in die Themengebiete und Arbeitsweisen der Promovierenden gegeben. Gleich mehrere, sehr unterschiedliche Perspektiven wurden präsentiert.

Perspektive: „Technischer Support“

Am 20. November 2014 gab Nico Schultze (SAG GmbH CeGIT) spannende Einblicke in den Alltag eines Ingenieurs. Unter dem Titel „Perspektive: Technischer Support im Energiesektor“ zeigte der junge Ingenieur eine neue interessante berufliche Perspektive auf und beleuchte verschiedene Einsatzbereiche. Schnell entwickelte sich aus der Präsentation eine rege Diskussion, die keine Fragen offen ließ. Besonders interessant waren hierbei Tipps und Tricks für Bewerbungen und die berufliche Karriere.

Aktuelle Termine

Im Wintersemester wird das Praxisforum FB E wieder aktiv. Begonnen wird mit „Perspektive: Technischer Support im Energiesektor“ – einer Präsentation von Nico Schultze (SAG GmbH CeGIT). Hier habt ihr die Möglichkeit all Eure Fragen an einen jungen Berufseinsteiger zu stellen. Kommt vielleicht doch eher eine Promotion für Euch in Frage? Aber Ihr wisst nicht so genau, was ein Promotionsstudent/in macht? Dann solltet ihr an „Wege in die Promotion“ teilnehmen. Hier könnt ihr ganz offen mit Promotionsstudenten sprechen und auch Einblicke in mögliche Forschungsgebiete erhalten. Weitere praktische Einblicke gibt es beim „Praxispunsch“. Berufseinsteiger und erfahrene Studenten geben praktische Einblicke und Hinweise. Alle Veranstaltungen finden in gewohnt gemütlicher und ungezwungener Atmosphäre statt – unterstützt z.B. durch Punsch und Stollen!!!

Veranstaltungshinweis

Unter dem Titel „Es ist toll, Ingenieur zu sein – trotz allem!“ stellt Marcus Holzheimer (MH³ Beratung) am 30. Oktober 2014, 16:00 Uhr in Hörsaal 23 die Vorzüge des Ingenieurberufs heraus.

Der gelernte Ingenieur konnte während seiner vielseitigen beruflichen Karriere eine Fülle von Erfahrungen und Eindrücken sammeln, die er nun in unterschiedlichen Formaten an Interessierte weitergibt. So wird er am 30. Oktober die Rolle sowie die Dimensionen des Ingenieurseins aufzeigen und demonstrieren, warum gerade der Beruf des Ingenieurs so erstrebenswert ist.

Hochspannende Einblicke

Im Rahmen der Erstsemestereinführung zum Wintersemester 2014/15 ermöglichte das Praxisforum FB E Einblicke in das Hochspannungslabor der Bergischen Universität Wuppertal. Hinter sonst verschlossenen Türen wurde den Studienanfängern/innen ein Themenfeld ihres Studiums bzw. mögliches Betätigungsfeld nach dem Studium demonstriert.

Neue Inhalte im alten Gewand

Zum ersten Mal griff das Praxisforum des Fachebereichs E am 26. Juni 2014 die Thematik der Promotion auf. Konzipiert als studentisches Austauschformat, erhielten Interessierte Einblicke in den Alltag sowie den zugehörigen Werdegang von Promotionsstudenten. Das Besondere hierbei: die Veranstaltung war keine Informationsveranstaltung über die Promotion an sich, sondern die direkt „Betroffenen“ schilderten offen Ihre Erfahrungen. Die Teilnehmer konnten somit die Fragen stellen, die sie wirklich interessieren und Antworten erhalten, die nicht näher an der Realität sein könnten.

Hierfür standen Michael Schmidt (Lehrstuhl für Sensorik und messtechnische Systeme), Christopher Johae (Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik) und Erik Pawlowski (Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik) Rede und Antwort. Wie gewohnt fand die Veranstaltung in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Keksen statt, wodurch sich schnell lebhafte Diskussionen ergaben.

"Wege in die Promotion" am 26.06.2014

Am 26.06.2014 greift das Praxisforum Fachbereich E die Perspektive der Promotion auf. Hierzu teilen Promotionsstudenten ihre Erfahrungen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ihre Fragen zu stellen und Einblicke in den Alltag sowie den Ablauf der Promotion zu erlangen.

 

Impressionen vom 15.05.2014

Am 15.05.2014 erhielten Studentinnen und Studenten des Fachbereichs E der Bergischen Universität Einblicke in den beruflichen Alltag und die Arbeitsbereiche junger Ingenieure namhafter Unternehmen. Neben den persönlichen Fragen stand vor allem die Vorstellung von Einsatz- und Themengebieten im Vordergrund, die auf den ersten Blick sicher unentdeckt geblieben wären.

So vermittelte Thorsten Tabke (Westnetz GmbH) „Herausforderungen und Perspektiven der Primärtechnik“, die die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure zum Staunen brachten. Besonders die gigantischen Abmessungen der Technik, an welcher der junge Ingenieur mitwirken durfte, waren beeindruckend.

(Praxis-)Kaffeeklatsch

 

Das Praxisforum des Fachbereichs E veranstaltete am 08.05.2014 den ersten (Praxis-)Kaffeeklatsch am Campus Freudenberg. Das studentische Austauschformat fand großen Anklang unter den Studierenden. In regen Diskussionen teilten Kommilitonen ihre praktischen Erfahrungen und gaben hilfreiche Tipps.

Besonderes Merkmal der Veranstaltung war die gemütliche und lockere Atmosphäre, die auch Professoren dazu verleitete bei Kaffee und Keksen nützliche Informationen für den zukünftigen Werdegang zu geben.

Das Praxisforum des Fachbereichs E veranstaltet in regelmäßigen Abständen Formate zur Orientierung während, im und nach dem Studium. Nicht zuletzt durch ihre ungezwungene und lockere Art erfreuen sich die Veranstaltungen großer Beliebtheit.

Termine Sommersemester 2014

Auch im Sommersemester 2014 lädt das Praxisforum Fachbereich E wieder zu mehreren Veranstaltungen ein. Begonnen wird hierbei mit der Fortsetzung des „Praxispunsches“. Diesmal findet der studentische Austausch als „(Praxis-)Kaffeeklatsch“ statt. Bei Kaffee und Gebäck stehen erfahrene Studenten am 08.05.2014, 14-16 Uhr in Raum FG 02.06 Rede und Antwort. Typisch für Veranstaltungen des Praxisforums ist hierbei die lockere und ungezwungene Atmosphäre.

Jene findet sich auch bei den Präsentationen von jungen Berufstätigen wieder. Hier können Studentinnen und Studenten ganz ungeniert Fragen stellen, getreu dem Motto: „Es gibt keine dummen Fragen…“. Dem Praxisforum ist es gelungen, wieder Vertreter namhafter Unternehmen für Veranstaltungen zu gewinnen. So berichtet Thorsten Tabke (Westnetz GmbH) von „Herausforderungen und Perspektiven der Primärtechnik“ und ermöglicht somit Einblicke, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Die Veranstaltung findet am 15.05.2014, 14-15 Uhr im Raum FG 02.06 statt. Anschließend beleuchtet Nico Schultze (SAG GmbH, CeGIT) die beruflichen Chancen aus einer ganz anderen Perspektive und liefert vielfältige „Einblicke in den Dienstleistungssektor der Energiebranche“, welcher neben der Elektrotechnik besonders auch die Informationstechnik beinhaltet. Die Veranstaltung findet am 15.05.2014, 15-16 Uhr in Raum FG 02.06 statt.

Obendrein greift das Praxisforum in diesem Semester noch einen weiteren Aspekt auf: die Promotion. Erstmalig wird am 26.06.2014, 14-16 Uhr in Raum FG 02.06 die Veranstaltung „Wege in die Promotion“ stattfinden. Das studentische Austauschformat richtet sich an Studentinnen und Studenten, die eine Promotion in Betracht ziehen, jedoch vorher reale, unvoreingenommene Erfahrungsberichte als Entscheidungsgrundlage heranziehen möchten. Promotionsstudenten der Bergischen Universität werden hierfür Rede und Antwort stehen.

 

Praxispunsch 2013

Am 12.12.2013 fand der erste Praxispunsch vom Praxisforum des FB E statt. In gemütlicher Atmosphäre konnten Studenten - ganz ungezwungen - ihre Fragen an angehende Ingenieure/innen und Berufseinsteiger/innen stellen. Hierfür standen Yetkin Günay (IT, Werkstudentin Emerson Process Management), Franziska Keller (Wi-Ing., SAG GmbH, CeGIT),  Thomas Czarnetzki (Wi-Ing., angehender Trainee) und Jan Meese (ET, Masterant) Rede und Antwort.

Diese Kombination ermöglichte - teilweise erstaunliche - Einblicke. Hierbei waren die unterschiedlichen Werdegänge in Verbindung mit der aktuellen Tätigkeit besonders interessant. Bei Punsch und Stollen kamen schnell anregende Diskussionen zu Stande. Dies brachte wertvolle Tipps hervor, die nur Gleichgesinnte geben können!!!

 

Praxispunsch 2013

Am 12.12.2013 findet der erste „Praxispunsch“ am Fachbereich E statt. In gemütlicher Atmosphäre erhalten Studenten die Gelegenheit, sich mit frisch gebackenen ET-, IT- sowie Wirtschaftsingenieuren bei Punsch und Stollen auszutauschen. Weitere Infos unter 0202/439 3001, pawlowski{at}uni-wuppertal.de oder auf nebenstehendem Flyer.

Tag des Studiums 2013

Das Praxisforum des Fachbereichs E unterstützte die Veranstaltungen zum diesjährigen Tag des Studiums. Thorsten Tabke (Westnetz GmbH) gab zahlreichen Studenten spannende und zugleich unterhaltsame Einblicke in die unternehmerische Hochspannungstechnik. Untermalt wurden diese von Sebastian Schonert (Werkstudent Westnetz GmbH), der seine praktischen Erfahrungen in dem Unternehmen reflektierte.

 

Praxisforum "Perspektiven aufzeigen"

Das Praxisforum der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik wurde im Rahmen des universitätsweiten Bund-Länder-Programms "Die Studieneingangsphase" (BLP) eingerichtet. Zentrales Anliegen des Projekts ist es, den Studierenden den Wechsel von der Schule in die Universität zu erleichtern, sie unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Voraussetzungen zu fördern und ihnen frühzeitig Perspektiven für die berufliche Entwicklung aufzuzeigen.

 

Letzteres wird durch fachbereichsspezifische Praxisforen realisiert. Durch die Herstellung von Bezügen zur praktischen Anwendung der erlernten fachwissenschaftlichen Fähigkeiten erfahren Studentinnen und Studenten bereits frühzeitig, welche Berufschancen ihnen ihr Studium bietet in Kombination mit den zugehörigen Anforderungen.

 

Für Studierende

Die Studiengänge Elektrotechnik, Informationstechnologie, Wirtschaftsingenieurwesen und Druck- und Medientechnik eröffnen vielseitige und zugleich unterschiedlichste berufliche Einstiegsmöglichkeiten. Durch die Verbindung zur Praxis werden konkrete Richtungen und berufliche Chancen aufgezeigt, die sowohl motivieren als auch den Weg durch das Studium ebnen.

Studentinnen und Studenten wird mit Hilfe des Praxisforums Orientierung über die praxisrelevanten Angebote der Fakultät für Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik verschafft. Die zugehörige Website mit nützlichen Informationen befindet sich zur Zeit im Aufbau. 

 

Für Unternehmen/Alumni

Der Austausch zwischen erfahrenen Vertretern der Wirtschaft und angehenden Berufseinsteigern ist sehr wichtig, um eine zukünftige Zusammenarbeit optimal ausgestalten zu können.

Einerseits erfahren die Studentinnen und Studenten nützliche Informationen über mögliche Einsatzgebiete sowie zugehörige Anforderungen und können so gezielt ihr Studium ausrichten. Andererseits profitieren Sie als Unternehmer von hoch motivierten Studenten/-innen, die ein konkret auf Ihre Anforderungen ausgelegtes Studium absolviert haben. Neben Erfahrungsberichten von Führungskräften und erfahrenen Mitarbeitern/-innen sind hierbei jene von Berufseinsteigern/-innen und Absolventen/-innen besonders relevant.

Haben Sie Interesse daran Ihr Unternehmen vorzustellen, gezielt auf sich aufmerksam zu machen oder die Merkmale bestimmter Berufsbilder vorzustellen, so können Sie sich unverbindlich mit uns über die nachfolgenden Kontaktdaten in Verbindung setzen.

 

Kontakt

Petros Dalamaras

Büro: Campus Grifflenberg, Geb. K, Raum 12.03

Tel.: +49 (0)202 / 439-3001

Fax: +49 (0)202 / 439-1977

e-mail: petros.dalamaras{at}uni-wuppertal.de

Sprechstunde nach Vereinbarung