Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Elektrotechnisches Kolloquium
    Das nächste Elektrotechnische Kolloquium findet am 24.05.2017 im Seminarraum FG 1.01 statt.[mehr]
  • Klausur BWL III
    Liebe Klausurteilnehmer, am Tag nach der Klausur BWiWi 1.3 Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre...[mehr]
  • Neuer Sonderforschungsbereich MARIE
    Wuppertaler Forscher ist Mitglied eines neuen Sonderforschungsbereichs (SFB), welcher ab Januar...[mehr]
  • Aktuelle Termine Praxisforen
    Nach der gelungenen RWE-Praxisforum-Veranstaltung stehen direkt die nächsten Veranstaltungen des...[mehr]
  • RWE-Top-Managerinnen „im Kreuzverhör“
    Am 28. Oktober 2016 diskutierten RWE-Top-Managerinnen mit Studierenden der Bergischen Universität...[mehr]

Berufsperspektiven

Die Bachelor- und Master-Studiengänge tragen der intensiven Nachfrage der Wirtschaft nach wissenschaftlich ausgebildeten Ingenieuren mit der notwendigen fachlichen Breite und der erforderlichen Praxisnähe Rechnung. Durch die breite Grundlagenausbildung, den Erwerb von Schlüsselqualifikationen und die Integration praxisorientierter Studienanteile kann langfristig ein vielfältiger, weitgehend branchenunabhängiger Einsatzbereich und eine gute Stellensituation gesichert werden.

Neben den klassischen Gebieten der Elektrotechnik wie

  • Nachrichtentechnik / Kommunikationstechnik
  • Elektronik / Mikroelektronik
  • Automatisierungstechnik / Robotik
  • Energietechnik / elektrische Maschinen

bietet die "Informationstechnologie" Themenschwerpunkte wie

  • Kommunikationstechnologien (insbesondere Mobilfunk)
  • Software-Engineering
  • Angewandte Informatik
  • Multimedia.

Der Aufgabenbereich für Bachelor-Absolventen liegt schwerpunktmäßig im Bereich der Produktion und dem Verkauf, für Master-Absolventen zusätzlich in Forschung und Entwicklung.

Die internationale Vergleichbarkeit des BSc und MSc Abschlusses erhöht die Akzeptanz der Absolventen im Ausland und erleichtert den Studienplatzwechsel.