Regenerative Energiesysteme

Der Kompetenzschwerpunkt Regenerative Energiesysteme vernetzt viele Angebote der Universität. Außer den dominierenden Fächern der Energietechnik gehören die Elektronik, die Automatisierungstechnik, die Nachrichtentechnik und die Betriebswirtschaftslehre dazu.
Neben dem hochaktuellen Forschungsfeld der regenerativen Energien als Basis der Energiewende in Deutschland getragen durch die Lehrstühle Elektrische Energieversorgungstechnik, Elektrische Maschinen und Antriebe sowie Elektromobilität bietet der Kompetenzschwerpunkt ein attraktives und zukunftsorientiertes Studium in diesem Bereich.

Beteiligte Arbeitsgruppen:

Prof. Dr.-Ing. M. Zdrallek
Elektrische Energieversorgungstechnik

Prof. Dr.-Ing. S. Soter
Elektrische Maschinen und Antriebe

Prof. Dr.-Ing. B. Schmülling
Elektromobilität

Prof. Dr.-Ing. H.-C. Scheer
Mikrostrukturtechnik

Prof. Dr. P. Witt (Schumpeter School of Business and Economics)
Technologie- und Innovationsmanagement

Wichtige Themen sind:     

  • Gewinnung, Verteilung, Speicherung und Nutzung elektrischer Energie
  • Netzstrukturen der Zukunft 
  • Energiemanagement 
  • Dezentrale Energieversorgung 
  • Geregelte Antriebe / Hybride Antriebstechnik
  • Elektrische Maschinen / Feldberechnungen mit FEM  
  • Leistungselektronik, Umrichter, Netzgekoppelte Systeme
  • Regelungs- und Diagnosesysteme und Software
  • Mikrocontroller, DSP, FPGA
  • Regenerative Energien / Windkraftanlagen / Photovoltaik
  • Elektromobilität

Suche

Aktuelles

  • Energiewende made in Wuppertal
    Um das Fortschreiten der Energiewende und die Erreichung der energiepolitischen Ziele nachhaltig zu...[mehr]
  • Kopernikus-Projekte für die Energiewende
    Bergische Uni an weiterem Konsortium beteiligt[mehr]
  • Aluminiumproduktion mit regenerativen Energien
    Forschungsprojekt wird mit knapp einer Million Euro gefördert[mehr]
  • DFG fördert Forschung zu induktiven Ladestationen mit halber Million Euro
    In einem Projekt von Prof. Dr. Markus Clemens (Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik) und Prof....[mehr]
  • Neuer Sonderforschungsbereich MARIE
    Wuppertaler Forscher ist Mitglied eines neuen Sonderforschungsbereichs (SFB), welcher ab Januar...[mehr]