09.01.17 09:44

Aluminiumproduktion mit regenerativen Energien

Kategorie: Aktuelles aus der Fakultät

Forschungsprojekt wird mit knapp einer Million Euro gefördert

Im Zuge der Energiewende soll auch die Industrie vermehrt auf regenerative Energien setzen. „Ein wesentliches Problem etwa bei Solar- oder Windkraftanlagen besteht jedoch in der Fluktuation der Stromerzeugung durch Wetterabhängigkeit“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Dietmar Tutsch vom Lehrstuhl für Automatisierungstechnik/ Informatik an der Bergischen Universität Wuppertal.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier einsehen.

Suche

Aktuelles

  • Energiewende made in Wuppertal
    Um das Fortschreiten der Energiewende und die Erreichung der energiepolitischen Ziele nachhaltig zu...[mehr]
  • Kopernikus-Projekte für die Energiewende
    Bergische Uni an weiterem Konsortium beteiligt[mehr]
  • Aluminiumproduktion mit regenerativen Energien
    Forschungsprojekt wird mit knapp einer Million Euro gefördert[mehr]
  • DFG fördert Forschung zu induktiven Ladestationen mit halber Million Euro
    In einem Projekt von Prof. Dr. Markus Clemens (Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik) und Prof....[mehr]
  • Neuer Sonderforschungsbereich MARIE
    Wuppertaler Forscher ist Mitglied eines neuen Sonderforschungsbereichs (SFB), welcher ab Januar...[mehr]